Logo

USB-Troubleshooter: Revived

© Kirill_M – Fotolia.com

Totgesagte leben länger. Nach dem letzten Update der „USB-Fehlerbehebung“ (mit gleichzeitiger Namensänderung zu USB-Troubleshooter) im Januar 2009, gab ich Ende 2010 offiziell bekannt, dass die Weiterentwicklung eingestellt wurde. Ich fühlte mich deswegen immer etwas unbehaglich. Denn nach wie vor scheint dieses Tool sehr gefragt – nicht nur unter Windows XP sondern auch unter Windows Vista und 7, wofür das Programm allerdings momentan noch nicht freigegeben ist.

Und nun haben sich zwei grundlegende Dinge bei mir geändert: 1. Trotz Vollzeitjob habe ich wieder etwas mehr Freizeit und Motivation. 2. Mir steht eine moderne C++-Komponentenbibliothek und -Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Ich freue mich deshalb, offiziell bekannt geben zu dürfen, dass die Weiterentwicklung des USB-Troubleshooters wieder aufgenommen wurde!

Geplante Neuerungen

  • Komplett neugeschriebene Code-Basis mit moderner C++-Komponentenbibliothek
    (Nach wie vor keine Installation nötig und keine Laufzeitumgebungen wie .NET oder Java erforderlich)
  • Funktioniert unter Windows XP, Vista und 7
  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche
  • Noch mehr Funktionen zur Fehlerbehebung
  • GUI-Facelifting

Da das Programm mehrsprachig zur Verfügung stehen wird, und evt. noch weitere Tools im Laufe der Zeit folgen, werde ich das ganze wohl auf eine andere Domain auslagern. Dazu überlege ich mir einen verrückten (Domain)Namen, unter dem ich meine Tools dann veröffentlichen werde 🙂 Ich freue mich über Vorschläge und Feedback von euch!

12 Kommentare

Alex
9. September 2012 um 20:06 Uhr

Wow, ich wusste gar nicht, dass ich es hier mit solch einem Profi zu tun hätte! 😀
Na dann bin ich mal gespannt was kommt… und auf den Domainnamen! 😉
Angenehmen Sonntagabend, Alex

Mario Grüner
15. September 2012 um 11:16 Uhr

Hallo
Schön zu hören das dieses Tool weiterentwickelt wird. Hat mir schon sehr geholfen. Wie wäre es als Domänennamen mit „usefulltools.de“

mfg Mario

Ritchie
11. Oktober 2012 um 10:59 Uhr

Good news indeed! Es gibt ja kein vergleichbares Tool… wünsch dir viel Erfolg mit der 7er Neuauflage; du könntest dann ja auch gleich eine Metro-Version fürs 8er mitbauen 🙂

@Dom-Name: so auf die Schnelle fällt mir da ashes-to-usb.net ein 🙂

Dieter
21. Oktober 2012 um 14:25 Uhr

Troubleshooter hat sehr gut gearbeitet.Hitachi SMD 320BD kann wieder mehr als 1 GByte große Datenordner aufnehmen.

Marc
6. November 2012 um 12:02 Uhr

ui prima, denn auf og. Tool will ich eigentlich nicht verzichten.
bis wann ist grob mit einer Beta (?) evtl. zu rechnen 😉

Aufschnürer
3. Dezember 2012 um 10:11 Uhr

Da die Entwicklung momentan leider etwas schleppend verläuft, schätze ich, dass die neue Version wohl erst im Sommer das Licht der Welt erblicken wird.

Marc
20. September 2013 um 20:38 Uhr

vielleicht eine beta 😉 in Aussicht?

Loquax2
4. Oktober 2013 um 18:59 Uhr

Hallo BB,
ist schon abzusehen, wann ein USB-TroubleShooter für Windows 7 zu haben sein wird? Ich krieg meinen einschlägigen Trouble auch nach Anwendung vieler guter Ratschläge nicht weg.
Danke im Voraus sagt
Loquax2

Aufschnürer
9. Oktober 2013 um 10:57 Uhr

Ich bin in letzter Zeit gut vorwärts gekommen, evt. wird die neue Version schon im Oktober released. Die größten Probleme habe ich mit der englischen Übersetzung 😀

Marc
28. Januar 2014 um 16:51 Uhr

dann könnte man doch aber mal einen Blick in die dt. beta werfen 🙂

Günter
3. Januar 2014 um 22:31 Uhr

Hallo Aufschnürer!

Um gleich den Profi zu fragen.
Ich hab gerade einen LENOVO 9439DA2 aufgesetzt, der aus einer Firma ausgegliedert und mir leer übergeben wurde.
Soweit so gut.
Da war er dann, ohne Betriebssystem und wurde von mir neu aufgesetzt.
Das Bios neu.
Der Chip Satz neu.
Ich dachte, dass würde mit Win 7 ein klacks.
Leider macht er aber bei allen USb Anschlüssen Probleme.
Ich kann nirgends egal was (USB-Stick, Ext.FP, oder anderes) anschließen, ohne die berühmte Windows Fehlermeldung zu bekommen. Unknown Device.
Jetzt habe ich zwar mit diversen Problemen gerechnet, aber nicht mit diesen.
Was kann das tatsächliche Problem hierbei sein?

Vielen Dank im vorraus – Günter

Aufschnürer
6. Januar 2014 um 10:38 Uhr

Hallo Günter,

es ist wichtig, dass neben den Chipsatztreibern auch die „USB Universal Host Controller“ Treiber installiert sind.
Meinst du mit „Bios neu“, dass die aktuellste BIOS-Firmware installiert ist? Evt. hilft ein Blick in die BIOS-Konfiguration oder ein Reset auf die Standard-Einstellungen.

Es macht auch Sinn zu prüfen, ob es sich um ein Treiberproblem oder um einen Hardwaredefekt handelt. Verwende eine Linux-Live-CD wie Knoppix (http://knopper.net/knoppix-mirrors) oder Ubuntu (http://www.ubuntu.com/download/desktop) und boote von der CD. Die USB-Anschlüsse sollten damit normalerweise funktionieren. Falls nicht, könnte dies tatsächlich auf einen Defekt am Mainboard bzw. den USB-Ports hinweisen.



Sag' deine Meinung