Logo

Wissenswertes über Google

Bei Google befinden sich bereits über eine Billion Webseiten im Index.

Google ist mehr als nur eine Suchmaschine. Eine unglaubliche Erfolgsstory bezeugt, wie aus einer einfachen Idee ein milliardenschweres Geschäft wurde. Der Mega-Konzern ist über sich selbst hinaus gewachsen, und beteiligt sich in vielen Sparten, die teilweise mit dem eigentlichen Geschäftsfeld gar nichts mehr zu tun haben (z.B. regenerative Energiegewinnung). Böse Zungen behaupten sogar, Google sei bereits in so vielen Wirtschaftszweigen vertreten und hätte soviele Informationen gehortet, dass es zur Gefahr für die Menschheit werden könnte.

Über den Suchmaschinen-Primus Google gibt es so einige erstaunliche Fakten zu berichten, die ich im folgenden zusammen gestellt habe.

Google sollte ursprünglich gar nicht Google heißen
Als die beiden Firmengründer Larry Page und Sergey Brin nach einen Namen für ihre Suchmaschine sannen, stießen sie auf die mathematische Bezeichnung Googol. Das steht für die Zahl 10 hoch 100. Ein Freund sollte überprüfen, ob die Domain noch verfügbar ist, vertippte sich allerdings dabei. So entstand der Begriff Google.
Googeln im Duden
Das Wort „googeln“ ist längst nicht mehr nur ein liebgewonnener denglischer Ausdruck. Seit 2004 steht dieses Wort auch ganz offiziell im Duden mit der Definition „mit Google im Internet suchen“. Google selbst ist davon übrigens nicht sehr begeistert und würde dieses Wort gerne wieder aus dem Duden streichen.
Erster Google-Server aus Spielsteinen gebaut
Der bunte Schriftzug des Google-Logos hat durchaus einen Hintergrund. So wollten die Firmengründer nach eigenen Aussagen Lego ein Denkmal setzen. Das Gehäuse des ersten Servers wurde nämlich aus Kostengründen aus den Spielzeug-Steinen gebaut.
In mehr als 100 Sprachen verfügbar
Google gibt es nicht nur in den häufig genutzten Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch und Japanisch. Die Suchmaschine steht in über 100 verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Darunter auch Exoten wie Esperanto oder das aus StarTrek bekannte Klingonisch.
20.000 Mitarbeiter
Der Suchmaschinen-Riese beschäftigt derzeit knapp 20.000 Mitarbeiter, verteilt auf 55 Länder.
Pagerank ist überbewertet
Er ist in aller Munde, und jeder emsige Webseiten-Betreiber versucht, ihn mit allerlei Tricks in die Höhe zu treiben. Doch der Pagerank verdient das Aufsehen nicht. Denn er ist nur noch ein Faktor unter vielen. Für das Ranking einer Seite spielen mittlerweile mehr als 200 Faktoren eine Rolle. Diese Faktoren werden bei Google „Signale“ genannt, und der Pagerank gehört noch nicht mal unbedingt zu den wichtigsten Signalen.
96% aller Einnahmen aus Werbeerlösen
Google heimste 2007 einen Gewinn von 4,2 Milliarden Dollar ein. Im vergangenen Geschäftsjahr brachte Google es auf einen Umsatz von 16,6 Milliarden Dollar, davon gehen 96%(!) auf das Konto von Werbeerlösen.
Mehr Webseiten im Index als Sterne in der Milchstraße
Bereits letztes Jahr zählte Google in seinem Index mehr als eine Billion Webseiten (1.000.000.000.000!). Damit führt Google doppelt soviele Webseiten im Index als es Sterne in der Milchstraße gibt.

2 Kommentare



Sag' deine Meinung