Logo

Shmoogle – Google mit Zufallsprinzip

shmoogle

SEO-frei: Shmoogle lässt den Zufall entscheiden

Der Sinn von Suchmaschinen ist es, den Benutzern möglichst relevante Ergebnisse zu den gesuchten Begriffen zu liefern. Je weiter man in den Suchergebnissen nach hinten blättert, um so „unpassender“ werden die gefundenen Inhalte. Soviel zur Theorie. Im Laufe der letzten Jahre jedoch sind verstärkt gewisse Mächte am Werk, die dieses Prinzip korrumpieren: Heerscharen von SEOnisten fallen über das Internet her, moderne Web-Söldner die Webseiten für Geld optimieren damit diese besser in den Suchmaschinen gelistet werden. Ob eine Seite nun wirklich relevant für einen bestimmten Suchbegriff ist, spielt fast keine Rolle mehr. Suchmaschinenoptimierer pushen auch unsinnigste Seiten zu einem Keyword. Besonders im kommerziellen Bereich ist das bemerkbar. Mit dem Ergebnis, dass die Anwender immer häufiger auf unerwünschte Suchergebnisse treffen. Die Suche nach Produktinformationen z.B. endet meistens im Preisvergleichs-Nirwana. Gut gelistet werden schon lange nicht mehr nur die Seiten mit relevanten Inhalten, sondern die best-optimierten Seiten mit starken Verlinkungsnetzwerken.

Und hier betritt Shmoogle die Bühne. Shmoogle bedient sich dabei der Suchergebnisse von Google. Bevor die Ergebnissliste ausgegeben wird, zerstört Shmoogle die Hierarchie von Google und ordnet die Liste neu – der Algorithmus heißt Chaos. Dadurch steigt die Chance, dass auch „verborgene Schätze“ entdeckt werden, die sonst vielleicht erst auf Seite 53 zu finden wären. Unterstrichen wird das Konzept mit dem Leitspruch „All results are equal“ (Alle Ergebnisse sind gleichwertig). Shmoogle ist eine Idee der Künstlerin Tsila Hassine, die das Projekt bereits 2004 online stellte. Man war bei Google über diesen „Störenfried“ zunächst nicht erfreut, was einige Zeit lang mit einer Blockade geahndet wurde. Mittlerweile ist das Angebot wieder erreichbar, aufgrund der hohen Zugriffszahlen jedoch teilweise recht langsam. Trotzdem, Shmoogle zeigt, wie es auch geht und ist definitiv einen Bookmark wert.

 

1 Kommentar



Sag deine Meinung